Macht Doch!

Macht Doch!

Komödiantisches Kabaretttheater von Jonas Schütte

Thema der ersten Show am Freitag, 10. April: Leichtgläubigkeit

Konsequenz. Dieses Wort wurde in den letzten Jahren sehr stiefmütterlich behandelt. An diesem Abend ist sie zu Hause. Das tut manchmal weh. Aber das mit dem angenehmen ist nun mal ganz offensichtlich vorbei.
Wir müssen reagieren. In Zeiten wie diesen, wo sich die Ressentiments zu Sorgen formieren, die Unterdrückung in Demokratie umbenannt wurde, die Schamlosigkeit in Meinungsfreiheit, da müssen wir mit allem, was uns zur Verfügung steht etwas geraderücken. Denn eine Bühne ist nicht unwichtig. Sie hat nur vieles auf sich geduldet, was unwichtig war. Damit ist jetzt Schluss, zumindest an diesem Abend.
Kein Trash, kein Geblödel, und wenn, dann wird es total ernst genommen.
Dieser Abend wird voraussichtlich monatlich dem Geschehen der Zeit auf den Zahn fühlen. Er wird Zusammenhänge herstellen, er wird einen Ruhepol bieten, wo alles über einen zusammenzubrechen droht. Er wird außerdem etwas beinah vergessenes: Ernsthaft komisch.
Schauspieler Jonas Schütte und Organisator Torsten Jahnke haben genug. Schnappen sich Kay Dubberke und den einen oder anderen Überraschungsgast und sprechen mal Klartext mit Gedanken dahinter. Oder singen ihn.

Gäste der ersten Show: Wolf Gerlach, Alexander Terhorst, Kay Dubberke, Anneke Pogarell