Workshops

Workshops

Information:
Der letzte Workshop (Theater Blickpunkt) brachte eine Aktion auf dem Marktplatz hervor mit dem Titel: “Hau den Ahmed – Asylantenklatschen mit Schaumküssen – Das Abschiebespiel für die ganze Familie”. TV Halle brachte einen Beitrag darüber. Die Aktion gewann den Jugendengagement-Wettbewerb.
Die Gruppe hat sich außerdem einen Namen gegeben:
DAS GRÖßERE ÜBEL

Workshops werden themenbasiert halbjährig für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahre angeboten. Die Räume der Theaterschule Franka Söll stehen zur Verfügung, und die Workshops werden gefördert durch “Kultur macht stark”. Sie sind daher kostenfrei.

Rückblick
Theater Blickpunkt
Theaterworkshopwoche mit Schauspieler Jonas Schütte
für Jugendliche ab 14 bis 18 Jahren

Wie heutig Theater sein kann, zeigt diese Theaterwoche unter der Leitung von Profi-Schauspieler Jonas Schütte.

Der Workshop arbeitet die theatralen Reaktionsmöglichkeiten auf drängende gesellschaftliche Themen und Schwierigkeiten heraus und gestaltet das Theater des 21. Jahrhunderts mit.
Theater kann sich mit vielfältig aufeinandertreffenden Kulturen beschäftigen. Es kann der Panikmache der Medien und den schreienden Werbe-Techniken sowohl praktische Menschlichkeit als auch einen Ruhepol entgegensetzen.
Anhand des Stücks „Benefiz – jeder rettet einen Afrikaner“ von Ingrid Lausund werden vermeintliche Grenzen des Theaters aufgestoßen.
Der Workshop bietet unter anderem flüchtigen Jugendlichen, die in Halle gelandet sind, eine Integrationsmöglichkeit und eine Plattform des Austauschs mit halleschen Jugendlichen.
Hallenser, Zugezogene und Refugees bis 18 Jahre welcome.

Am Ende des Workshops gibt es eine Präsentation, und zwar am Samstag, 14.02. um 16 Uhr in der Theaterschule Spielzeit (Puschkinhaus).
Anmeldungen unter info@kaltstarthalle.de   oder 0160 / 958 37 948
Anmeldeschluss: 05.02.2015

flyer als pdf zum weiterverteilen
Info-Link bei der Stadt Halle

 

Workshop Sag mal!
Theaterworkshopwoche mit Schauspieler Jonas Schütte
für Jugendliche ab 14 bis 18 Jahre.

Was macht man eigentlich im Theater? Wofür sind Nachrichten genau zuständig? Und wenn man Hörspiele macht- was kann das? Wie kommt jemand darauf, Comedy zu machen? Und ist nicht der Film die mächtigste aller Formen?

Diese und weitere Fragen beantwortet ein einwöchiger Workshop unter der Leitung von Schauspieler Jonas Schütte.
5 Tage – 5 Medien – bei einer täglich wechselnden Reise durch die fünf unterschiedlichen Medien schlüpfen die Teilnehmenden in die Rollen von Schauspielern, Sprechern oder Moderatoren und lernen dabei hautnah die jeweiligen Besonderheiten kennen.
Am Ende des Workshops steht eine Präsentation – Ein Crossover der größten Erzählformen.

Ein Projekt im Rahmen von SpielTheaterRaum, einem Kooperationsprojekt der Vereine Kaltstart, Spielmitte und Kulturreederei.